Hurtigruten-Schiffe

Übersicht über historische und aktuell in Dienst stehende Hurtigruten-Schiffe:

Hurtigruten MS Finnmarken
Hurtigruten MS Finnmarken
(c) Nina Helland
Hurtigruten MS Kong Harald
Hurtigruten MS Kong Harald
(c) Axel M. Mosler
Hurtigruten MS Lofoten
Hurtigruten MS Lofoten
(c) Ian Burgess
Hurtigruten MS Midnatsol
Hurtigruten MS Midnatsol
(c) Susanne Hegemann
Hurtigruten MS Nordkap
Hurtigruten MS Nordkap
(c) altafoto.no
Hurtigruten MS Nordlys
Hurtigruten MS Nordlys
(c) FAUGERON Marie-Thérèse
Hurtigruten MS Nordnorge
Hurtigruten MS Nordnorge
(c) Hannelore Schultz
Hurtigruten MS Polarlys
Hurtigruten MS Polarlys
(c) Andreas Mihatsch
Hurtigruten MS Richard With
Hurtigruten MS Richard With
(c) Hurtigruten
Hurtigruten MS Trollfjord
Hurtigruten MS Trollfjord
(c) Barrie Thomasson
Hurtigruten MS Vesteralen
Hurtigruten MS Vesteralen
(c) Gandon
Hurtigruten MS Expedition
Hurtigruten MS Fram
(c) Dr. Hans-Peter Harthus
Hurtigruten MS Fram
Hurtigruten MS Nordstjernen
(c) Morten Sagen
Hurtigruten - Norwegen für Entdecker
Hurtigruten - Gruppenreise "Nordlichtsaison in Norwegen" am 04.10.17
Hurtigruten - Einzelkabine ohne Zuschlag
Hurtigruten - Weihnachtsreise und Silvesterreise
Hurtigruten - Spitzbergen mit der MS Nordstjernen
Nordland Kreuzfahrten

Flüge zu Hurtigruten-Reisen

Zu vielen Hurtigrutenreisen kann die Anreise per Flug entweder zugebucht werden oder ist bereits Bestandteil des Reisepaketes. Dabei ergeben sich immer wieder Fragen im Zusammenhang mit Buchungsklassen, Streckenführung und Preisen, weil oft über das Internet billigere Flugangebote oder günstigere Streckenführungen verfügbar sind. Die folgenden Erläuterungen können vielleicht einige der häufigsten Fragen beantworten.

Charterflug - Linienflug

Der wesentliche Unterschied zwischen einem Linienflug und einem Charterflug besteht darin, dass ein Charterflug nur gelegentlich oder zu bestimmten Anlässen durchgeführt wird und der Auftraggeber - in der Regel ein Reiseveranstalter wie Hurtigruten - den Abflugort und Zielort bestimmt. Solche von Reiseveranstaltern in Auftrag gegebenen Charterflüge sind häufig Bestandteil einer Pauschalreise. Ein Linienflug hingegen wird regelmäßig und von der jeweiligen Airline "in Eigenregie" verkauft und durchgeführt.
Auch vom rechtlichen Standpunkt aus betrachtet gibt es einige Unterschiede. So gelten z.B. bei Verspätungen unterschiedliche Regelungen. Während Passagiere eines Linienfluges in vielen Fällen einen Anspruch auf Entschädigung haben, gilt dies für Charterpassagiere in der Regel nicht oder zumindest nur mit deutlichen Einschränkungen. Auch die Möglichkeiten zur Umbuchung sind bei Charterflügen gegenüber Linienflügen eingeschränkt.

Buchungsklassen und Ticketpreise

Bei Flügen gibt es viele verschiedene Buchungsklassen. Damit ist nicht die Unterscheidung z.B. in Kategorien wie Economy Class, Business Class und First Class gemeint, sondern die Buchungklassen innerhalb dieser Kategorien. Es gibt also z.B. innerhalb der Economy Class unterschiedlich teure Tickets, deren Preis sich nicht nach dem Sitzplatz richtet, sondern u.a. nach der Auslastung des Fluges und dem Buchungszeitpunkt. Eine der Folgen daraus ist z.B., dass ein Flug auf gleicher Strecke in der Economy Class am selben Wochentag zweier unterschiedlicher Wochen völlig unterschiedliche Preise haben kann oder dass Passagiere auf dem selben Flug auf benachbarten Sitzen in der Economy Class völlig unterschiedliche Preise bezahlt haben.

Zusätzlich ist der Ticketpreis auch noch von den eingeschlossenen Leistungen abhängig. Dazu zählen nun nicht nur die offensichtlichen Dinge wie z.B. Zahl und Gewicht der im Preis eingeschlossenen Gepäckstücke, sondern neben vielen anderen Punkten auch Stornobedingungen oder die Frage, bis zu welchem Zeitpunkt vor dem Flug ein bestimmtes Kontingent an Plätzen freigehalten wird oder ob für den Flug Meilen in Vielfliegerprogrammen gutgeschrieben werden.

Diese vielfältigen Merkmale führen zu einer wahren Flut unterschiedlicher Buchungsklassen. Als Beispiel sei hier die Lufthansa mit folgenden Buchungsklassen angeführt:

  • First Class mit den Buchungsklassen A, F, O
  • Business Class mit den Buchungsklassen C, D, I, J, Z, P
  • Economy Class mit den Buchungsklassen Y, B, M, H, X, V, W, Q, S, G, K, L, T, E, U

Hurtigruten als Reiseveranstalter nutzt bei Airlines normalerweise Buchungsklassen, die kostenlose Stornos bis kurz vor dem Abreisetermin ermöglichen, um im Falle von Stornierungen die Kosten möglichst gering zu halten. Auch werden in diesen Buchungsklassen die Tickets erst kurz vor dem Flug ausgestellt, so dass kostenlose Änderungen (z.B. bei falsch geschriebenen Namen, Namensänderungen usw.) möglich sind.

In diesen Buchungsklassen ist meist auch eine Kontingentierung möglich, es wird also eine bestimmte Anzahl an Plätzen bis kurz vor dem Abflug zu einem Festpreis freigehalten und nicht verkaufte Plätze können an die Airline zurückgegeben werden. Hier hat Hurtigruten somit auch nicht das Problem, dass Tickets bei starker Auslastung des Fluges immer teurer werden.

Wenn Kunden nun selbst auf einem Portal oder direkt bei einer Airline einen Flug suchen, wird ihnen in vielen Fällen ein Flug günstiger angeboten, weil noch Plätze in einer günstigeren Buchungsklasse frei sind, die aber aus den genannten Gründen von Hurtigruten nicht genutzt wird.
Die Katalogpreise der Hurtigruten-Anreisepakete sind auf Basis einer bestimmten Buchungsklasse kalkuliert. In unseren Angeboten ist der Katalogpreis die Kalkulationsbasis. Ob dann bei einer Buchung diese Buchungsklasse noch verfügbar ist, kann zum Zeitpunkt der Angebotserstellung nicht gesagt werden. Es ergeben sich deshalb durch Flugzuschläge immer wieder Unterschiede zwischen dem Angebotspreis und dem Preis in der Optionsbestätigung, die darauf zurückzuführen sind, dass die kalkulierte Buchungsklasse nicht mehr verfügbar ist und eine höhere Buchungsklasse genutzt werden muss. Deshalb führen wir zunächst immer nur Optionsbuchungen für unsere Kunden durch, in der Optionsbestätigung wird dann der verbindliche Preis genannt und unsere Kunden können in Ruhe entscheiden, ob die Option zur Festbuchung werden soll. Informationen zu Optionsbuchungen finden Sie hier.

Flüge zu Hurtigruten-Reisen selbst buchen

Bei vielen Reisen mit Hurtigruten werden Flüge als zubuchbare Option angeboten. In diesen Fällen ist es grundsätzlich kein Problem, wenn Kunden ihren Flug selbst direkt bei der Airline oder auf einem Flugbuchungsportal buchen wollen. Viele Kunden wählen diesen Weg aus Kostengründen und wegen der besseren Flugverbindungen. Allerdings gibt es dabei einige wichtige Punkte zu beachten.

Bucht ein Kunde den Flug selbst, ist der Flug nicht mehr Bestandteil der Pauschalreise. Bei Änderung der Flugzeiten, bei Verspätungen oder bei Flugausfällen liegt es dann ausschließlich in der Verantwortung des Kunden, das Schiff rechtzeitig zu erreichen. Umgekehrt liegt es bei verspäteter Ankunft des Schiffes auch ausschließlich in der Verantwortung des Kunden, seinen Rückflug rechtzeitig zu erreichen. Bei Mehrkosten, die durch Umbuchungen, zusätzlich erforderliche Übernachtungen usw. entstehen, besteht kein Anspruch auf Kostenerstattung.