Norwegen für Entdecker
Hurtigruten Best Partner
Hurtigruten - Einzelkabine ohne Zuschlag
Hurtigruten ab Hamburg
Hurtigruten - Spitzbergen mit der MS Nordstjernen
Nordland Kreuzfahrten
DRV-Mitglied
Hurtigruten Best Price Garantie
SSL Verschlüsselung für sichere Datenübertragung

Historische Schiffe von Hurtigruten - Haakon Jarl

Das Dampfschiff Haakon Jarl wurde schon 1879 für die "Nordenfjeldske Dampskibsselskab" gebaut. Es wurde nach Håkon Jarl benannt, einem norwegischen Herrscher aus dem 10. Jahrhundert. Das knapp 57 Meter lange Schiff erreichte mit einer zweizylindrigen Dampfmaschine eine Geschwindigkeit von 11 Knoten. Im Jahr 1891 wurde die Haakon Jarl um 3,20 Meter verlängert und erhielt eine neu Dampfmaschine.
Erst ab dem Jahr 1905 wurde das Schiff auf der Strecke der Hurtigruten eingesetzt und verkehrte zwischen Trondheim und Tromsø. Sie war zunächst jedoch nur ein Ersatzschiff und wurde 1906 erneut modernisiert, bevor sie 1907 die Zulassung zur Beförderung von 200 Passagieren erhielt. Durch den Mangel an Kohle kam es im ersten Weltkrieg zu Einschränkungen im Linienverkehr der Hurtigruten. Die Haakon Jarl war dann ab 1. Oktober 1914 komplett im Hurtigruten-Dienst und nach Kriegsende das dienstälteste Schiff.
Am 17. Juni 1924 befand sich die Haakon Jarl auf nordgehender Fahrt aus dem Hafen von Bodø kommend, als sie sechs Seemeilen nördlich der Insel Landegode mit dem südghende Schiff Kong Harald kollidierte. Innerhalb von nur acht Minuten sank die Haakon Jarl und riss 17 Passagiere und Besatzungsmitglieder in den Tod.

Hurtigrutenschiff Haakon Jarl