Hurtigruten-Hafen Trondheim

Die alte norwegische Königsstadt Trondheim beeindruckt durch ihre historische Altstadt und den Nidarosdom. Der Dom ist das wichtigste skandinavische Baudenkmal der Gotik. Von der Festung Kristiansten bietet sich ein schöner Rundblick über die Stadt. Schöne Fotomotive bieten auch die hölzernen Speicherhäuser von Bryggene und wer sich für Kunst interessiert, sollte einen Besuch der Kunstgalerie in der Nähe des Doms nicht versäumen.

Audio Guide für einen Stadtrundgang in Trondheim

Erkunden Sie Trondheim bei einem Stadtrundgang mit unserem Audio Guide. Unser Audio Guide wurde von ortskundigen Reiseleitern produziert, die seit vielen Jahren Stadtrundgänge in Trondheim führen. Sie bestimmen bei diesem Rundgang das Tempo und müssen nicht einer Gruppe hinterher rennen - es bleibt genügend Zeit für Fotos oder eine kleine Ruhepause.

Die alte Königsstadt

Trondheim liegt an der Mündung des Flusses Nidelva. Es ist mit fast 210.000 Einwohnern nach Oslo und Bergen die drittgrößte Stadt in Norwegen. Der ursprüngliche Name der Stadt war Nidaros. Sie geht zurück auf einen Handelsplatz auf einer Halbinsel zwischen dem Fjord und dem Fluss Nidelva. Der Handelsplatz war mit einem natürlichen Hafen gut gewählt und durch die Lage auf der Halbinsel leicht zu verteidigen. Das erkannte auch König Olav der I. und gründete im Jahr 997 am Handelsplatz eine Stadt. Sie blühte auf und war im Mittelalter Sitz des Königs und damit die Hauptstadt Norwegens.
Nirdaros entwickelte sich auch zum religiösen Zentrum des Landes. Olav der II. hatte als christlicher König versucht, das Land zu einigen. Er wurde aber bei der Schlacht von Stiklestad im Jahr 1030 tödlich verwundet. Bereits im folgenden Jahr wurde er heilig gesprochen und Wallfahrten zu seinem Schrein in Trondheim begannen. Seine sterblichen Überreste wurden kurze Zeit in der Clemeskirche aufbewahrt und dann in die Christuskirche überführt. Aus ihr entstand der heutige Nidarosdom und im Jahr 1050 wurde die Stadt Bischofssitz. Noch heute ist der Olavsweg der bekannteste Pilgerweg Skandinaviens.
Trondheim verlor im Spätmittelalter nach dem Anschluss Norwegens an Dänemark an Bedeutung.
Im 17. und 18. Jahrhundert erlebte die Stadt eine zweite wirtschaftliche und kulturelle Blütezeit. Grundlage war der Handel mit Holz und Fisch. Auch der Export von Kupfer spielte eine wichtige Rolle. Im 19. Jahrhundert begann die Industrialisierung. Werften, Ziegeleien und die Wohnquartiere der Arbeiter prägten das Stadtbild. Der Anschluss an das norwegische Eisenbahnnetz trug ebenfalls zum Wachstum der Stadt bei. Heute ist Trondheim eine moderne Universitäts- und Dienstleistungsstadt.

Das aktuelle Wetter in Trondheim

Wetterstation Kristiansund / Kvernberget
(ENKB)
Klar
9° C - Klar
Wetterdaten
Wind 7 km/h
Tiefsttemperatur 9° C
Höchsttemperatur 9° C
Luftdruck 1008 hPa
Luftfeuchte 27%
Wetterdaten von openweathermap.org
Wetterstation Trondheim / Vaernes
(ENVA)
Klar
8° C - Klar
Wetterdaten
Wind 22 km/h
Tiefsttemperatur 7° C
Höchsttemperatur 8° C
Luftdruck 1011 hPa
Luftfeuchte 36%
Wetterdaten von openweathermap.org
Wetterstation Rorvik / Ryum
(ENRM)
Klar
6° C - Klar
Wetterdaten
Wind 14 km/h
Tiefsttemperatur 5° C
Höchsttemperatur 6° C
Luftdruck 1012 hPa
Luftfeuchte 49%
Wetterdaten von openweathermap.org